Elektronik_Header_3LŁftersteuerung mit ESP-01

 

3DTouch Tests

Nachdem das 3DTouch Interface nun tut, f√ľr was es gebaut wurde, habe ich das Teil an meine Fr√§se gespaxt und eine Kupferplatine mit den verschiedenen, mir zur Verf√ľgung stehenden 3DTouch Sensoren abgetastet...

Ich bin entt√§uscht √ľber die Ungenauigkeit des Ergebnisses im Vergleich zu einer elektrischen Abtastung mittels V-Bit, wie ich sie normalerweise f√ľr die Erstellung einer Platine durchf√ľhre.

H√∂henprofile mit verschiedenen Sensoren          (Click f√ľr gr√∂√üere Darstellung)

Von links nach rechts sind oben folgende Höhenprofile abgebildet:

  • 3DTouch Sensor V2.0 “out of the box” betrieben √ľber das Interface
  • 3DTouch Sensor V1 mit meiner eigenen Firmware, betrieben ohne Interface
  • 2x direkt nacheinander mit einem V-Bit erstellte H√∂henprofile zur √úberpr√ľfung der Wiederholgenauigkeit der Fr√§senmechanik
  • Noch einmal der 3DTouch Sensor V1 mit meiner eigenen Firmware

Den letzten Scan habe ich durchgef√ľhrt, weil ich bisher der Meinung war, der 3DTouch mit meiner Firmware w√ľrde eigentlich ganz gute Ergebnisse produzieren. Das Bild hat mich wieder etwas vers√∂hnt, denn neben der sehr √§hnlichen Farbverteilung sind auch die Minimal- und Maximalwerte denen der V-Bit Abtastung √§hnlich. Das f√ľrchterliche Ergebnis in Bild 2 kann ich nicht erkl√§ren.

Die Minimal- und Maximalwerte habe ich aus den gespeicherten Höhenprofil-Dateien entnommen und in einer kleinen Tabelle gelistet:

Min-Max_Extraction_resize

Von Bild 4, dem zweiten Durchgang mit dem V-Bit, habe ich keine Werte gespeichert. Vergleicht man die Werte von Bild 3 und Bild 5, sieht man, dass die Abweichungen durchaus im Rahmen bleiben, 50¬Ķ beim Maximum, 1 ¬Ķ beim Minimum.

Jetzt bleibt noch zu klären, ob das nicht so schöne Ergebnis der Profilerstellung mit dem 3DTouch V2.0 am Sensor oder am Interface liegt.

Ich habe also die Firmware des ersten 3DTouch V1 - der direkt an GRBL angeschlossen gute Ergebnisse liefert - so ge√§ndert, dass er ein aktiv HIGH Signal ausgibt, was f√ľr den Betrieb am Interface notwendig ist.

Zusätzlich habe ich den 3DTouch V3 von Sodial in den Test aufgenommen.

Höhenprofile mit verschiedenen Sensoren

Von links nach rechts sind oben folgende Höhenprofile abgebildet:

  • 3DTouch Sensor V1 (der zweite Umgebaute Sensor, der nicht so gute Ergebnisse liefert) mit meiner eigenen Firmware, betrieben ohne Interface
  • 3DTouch Sensor V1 (der zuerst Umgebaute, der immer gut funktioniert) mit meiner eigenen Firmware, jetzt aktiv HIGH, betrieben mit Interface
  • 3DTouch Sensor V3 von Sodial, betrieben mit Interface

Vergleicht man das mittlere Bild aus der zweiten Testreihe mit den drei rechten Bildern aus der ersten Testreihe, sieht man, dass mit dem passenden Sensor auch die Kopplung √ľber das Interface brauchbare und vor allem vergleichbare Ergebnisse liefert wie die direkte elektrische Abtastung mittels V-Bit.

Im Umkehrschluss muss ich leider festhalten, dass die neueren Sensoren offenbar ein Qualit√§tsproblem haben - das gilt zumindest f√ľr die von mir eingesetzten, sehr preiswerten Clone.

Wirklich gute Ergebnisse erziele ich ausschließlich mit dem V-Bit auf leitenden Materialien und mit dem ersten von mir umgebauten Sensor auf nicht leitendem Material. Dabei ist es egal, ob der Sensor mit oder ohne 3DTouch Interface betrieben wird.

 


Besucherzaehler

Besucher seit
25.11.2000

>