DCC Adapter

Hat man ein funktionierendes DCC-System, dann ist die Inbetriebnahme eines weiteren Decoders wahrscheinlich ein Kinderspiel. Ist aber das ganze System gerade neu aufgebaut worden - im Worstcase hat der vor dem System sitzende User zusätzlich keine große Ahnung vom Telegrammaufbau bei DCC - und der dazu geschaltete Decoder tut nicht, was er soll, dann kann es helfen, die DCC-Telegramme auf dem Gleis bzw. dem DCC-Bus mit einem Monitor zu beobachten. Einen Arduino basierten DCC-Sniffer findet man auf Rudys modelrailway-Seite

Um den für den DCC-Sniffer verwendeten Arduino Nano an das DCC-System anzukoppeln habe ich einen Adapter entworfen. Die galvanische Trennung zwischen DCC und Logik habe ich nach dem Vorschlag von Dave Falkenburg ausgeführt, wobei ich auf Bauteile umgestiegen bin, die bereits MERG verwendet hat, da ich die notwendigen Komponenten in ausreichender Zahl in der Krabbelkiste liegen habe.

Ich habe neben dem Trace der Telegramme auch gleich noch eine Rückmeldemöglichkeit implementiert. Über eine Lötbrücke kann A5 oder D12 als Ausgang für das ACK-Signal verwendet werden, der damit angesteuerte Optokoppler schaltet dann einen Widerstand über den Brückengleichrichter auf das Gleis und erzeugt so den nach NMRA genormten Stromanstieg von 60 mA für 6..10 ms.

DCC-Monitor
DCC-Monitor

Einen kleinen optischen Vorgeschmack habe ich mir auch gegönnt :-)

DCC-Monitor 3D

Auf den Stecksockel passt der Arduino Nano, über den USB.Anschluss werden die empfangenen DCC-Telegramme auf die serielle Schnittstelle gespiegelt und können so bequem am Monitor analysiert werden.


 

Über eine Suchmaschine hier gelandet? Dann bitte mit Click Navigations Schaltflächen anzeigen

[Home] [Modelle] [Eisenbahn TT] [Was ist neu ?] [Elektronik] [Kontakt] [Links] [Tipps+Tricks]