E-Baby Revival

Oliver hat an Hand der Originalpläne aus dem Baukasten von damals (ca. 1978) das Elektro Baby von Multiplex erneut aufgebaut. Dabei konnte er nicht auf vorgestanzte Holzteile aus dem Baukasten zurück greifen, sondern musste jedes Teil von Hand aus dem Vollen schnitzen.

Besonders schwierig war wohl der Nachbau der Kabinenhaube, die er, nicht wie beim Original aus ABS-Kunststoff, sondern aus Balsaholz nachempfunden hat. Tut der Sache aber keinen Abbruch, der optische Eindruck blieb erhalten.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie ich meine :-)

Ich lasse die Bilder unkommentiert für sich selbst sprechen...

E-Baby_revival_1, Rohbau
E-Baby_revival_2, Rohbau Detail
E-Baby_revival_3, fertig zum Abflug
E-Baby_revival_4, Nahaufnahme der Kabinenhaube
E-Baby_revival_5, Die Technik

Ein paar technische Daten kann ich auch noch beisteuern:

  • Gewicht 650 gr. (flugfertig)
  • Lipo-Akku Dualsky 3S1P, 1.300 mAh
  • Steller Simprop Magic Speed 18 mit BEC
  • Motor Flyware Micro Rex 220-12-1300
  • Luftschraube Aeronaut 8x4 mit Alunabe
  • Servos 2 x Blue Bird Micro 12gr

Das Tragflächenprofil hat Oliver etwas gegenüber dem Original abgeändert:
Profil SD 7032, 130 mm ist ein leicht unterseiten-gewölbtes Profil für Thermik und leichten Wind, ist dem Original aber sehr ähnlich.

Da die Motorachse des Micro Rex auf Grund der voreilenden Rumpfwangen zu kurz ist, um die Luftschraube mit einem normalen Mitnehmer zu montieren, hat er einen langen Mitnehmer der Firma Aeronaut verwendet und einen Abstandshalter hinter dem Verbindungsstück eingelegt.

Insgesamt ist durch die Vorverlegung des Akkus aus dem Schwerpunkt direkt hinter den Motor die Gewichtsverteilung positiv beeinflusst worden, es war kaum Blei notwendig, obwohl die Antriebseinheit gegenüber dem Original durch Verwendung moderner Komponenten deutlich leichter ausfällt.

Die Flugleistungen sind beeindruckend. Oliver berichtet von 50 minütigen Flügen und einer enormen Steigfähigkeit (um die 45°) des modifizierten E-Baby. Der Motor läuft natürlich während der 50 Minuten Flug nicht permanent.

Dagegen sind die von mir seinerzeit erreichten Flugleistungen nachgerade lächerlich zu nennen. Höhe ergab sich durch ausgiebiges und langwieriges Kreisen, wobei “langwierig” schon wieder sehr zu relativieren ist. Nach 3-5 Minuten Vollgas war der Akku, ein 600 mAh 7-Zeller, leer und es durfte ans Landen gedacht werden.
Flugfertig brachte mein Original Elektro Baby ca. 750 Gramm auf die Waage. Ohne Akkus!

Ich wünsche Oliver noch viele schöne Flugstunden mit seinem gelungenen Nachbau!


Dass bei so viel positivem Input in mir die Idee gereift ist, mein Elektro Baby ebenfalls mit modernen Komponenten im Antriebsstrang aufzurüsten, sollte eigentlich außerhalb jeder Frage stehen... die passenden Teile liegen bereits im Keller und harren des Einbaus ;-)
Ich werde bei Gelegenheit berichten...

 

 

Über eine Suchmaschine hier gelandet? Dann bitte mit Click Navigations Schaltflächen anzeigen

[Home] [Modelle] [Eisenbahn TT] [Was ist neu ?] [Elektronik] [Kontakt] [Links] [Tipps+Tricks]