SI-Prog minimal

Nachdem ich bei der Umsetzung eines Projektes Atmel Microcontroller einsetzen wollte, musste ich mich zuerst um ein passendes Programmiergerät kümmern.

Standard in der Preiswert-aber-gut-Szene ist da wohl SI-Prog von Claudio Lanconelli in Verbindung mit PonyProg.

Ich habe also die Schaltung von SI-Prog in ein Eagle-Design gegossen und eine Platine dazu entwickelt, wobei ich mich auf die absolut notwendigen Teile für die Programmierung von Atmel ATtiny-Controllern beschränkt habe. Ich kann mit meiner Version des Interface also keine seriellen EPROMs oder Dergleichen programmieren, ebenso fehlt eine Versorgungsspannung für umfangreichere Schaltungen.

Die Einzelheiten der Schaltung sind auf der Seite von Claudio ausführlich behandelt, weshalb ich hier nicht näher darauf eingehen will. Ich habe eine 6polige Stiftleiste für die Programmierung der Atmels vorgesehen, die ihre Entsprechung jeweils auf den Zielschaltungen findet. Die 10polige Stiftleiste aus Claudios Originalschaltung habe ich ebenfalls entflochten (wer weiß, wofür das nochmal gut ist ;-) aber nicht bestückt. Die Bauteile gibt es alle bei Reichelt, die zweiseitige Platine habe ich bei MME fertigen lassen.

 

SI-Prog minimal - Click für volle Auflösung

 

SI-Prog Layout

 

SI-Prog mit Povray gerendert

 

SI-Prog

 

Wem die komische Form der Glas-Dioden Rätsel aufgibt: Ich hatte verpennt, die 1N4148 in MELF-Bauform zu bestellen und habe deshalb normale bedrahtete Typen verwendet, deren Beinchen ich dicht am Gehäuse vorsichtig U-förmig unter das Gehäuse gebogen habe. So passen sie gut auf die SMD-Pads.

Wie gewohnt stelle ich die Designunterlagen im Eagle 5.2-Format zum Download zur Verfügung.

Die Programmierung funktioniert problemlos, bisher getestet mit ATtiny13A, ATtiny45, ATmega162.

 

 

Über eine Suchmaschine hier gelandet? Dann bitte mit Click Navigations Schaltflächen anzeigen

[Home] [Modelle] [Eisenbahn TT] [Was ist neu ?] [Elektronik] [Kontakt] [Links] [Tipps+Tricks]