Elektronik_Header_3LŘftersteuerung mit ESP-01

 

E-Scooter R├╝cklicht

Mein E-Scooter versieht eigentlich tapfer und unauff├Ąllig seine mehr als sporadischen Dienste, neuerdings auch mit Blinker und Bremslicht. Als er dann letzthin unangek├╝ndigt sein R├╝cklicht ausgespuckt hat, war ich tats├Ąchlich etwas ├╝berrascht.

R├╝cklicht abgebrochen

Die Inaugenscheinnahme der Innereien der Befestigung ergab, dass zwischen hinterem Schutzblech und der eigentlichen R├╝cklichteinheit noch ein Zwischentr├Ąger montiert ist, der offenbar die nicht aufeinander abgestimmten Winkel von Schutzblech und R├╝cklichtr├╝ckseite aufeinander einschw├Âren muss.

R├╝cklichthalter

Leider ist dieser Winkel, wohl der einfacheren Herstellung geschuldet, mit einer Sollbruchstelle versehen, die dann ja auch zuverl├Ąssig in Aktion getreten ist.

Der H├Ąndler schl├Ągt vor, das Geh├Ąuse am Schutzblech mit Hei├čkleber zu beaufschlagen und das R├╝cklicht einfach wieder reinzudr├╝cken. Offenbar hatten schon andere Kunden dieses Problem und dieser Quick&Dirty Fix soll funktionieren.

Nun habe ich einen 3D-Drucker im Keller stehen und von einem anderen Projekt noch eine Rolle transparentes TPU ├╝brig. TPU ist zum einen flexibel, nicht so starr wie PLA und dar├╝ber hinaus auch wasserfest, was mir f├╝r einen Einsatz am Roller angeraten erscheint.

Ich habe mich also  mit Schieblehre und Augenma├č bewaffnet hingesetzt und den zerbrochenen Halter in DesignSpark mechanical nachempfunden. Im Bild ist bereits die endg├╝ltige Version mit Verst├Ąrkungen an den Seiten gezeigt.

E-Scooter R├╝cklichthalter

Da in jeder denkbaren Lage gro├če ├ťberh├Ąnge enthalten sind, habe ich im ersten Ansatz mit Support gedruckt und das Ergebnis war erwartungsgem├Ą├č recht ansprechend... bis ich versucht habe, die Supports zu entfernen. Das Design ist so verzwickt, dass die beiden Teile des Support in der Mitte zusammen “gewachsen” sind und sich schier nicht von der Zielstruktur trennen lie├čen. Erst unter Einsatz von roher Gewalt und einem schlanken Seitenschneider hat der Support aufgegeben. Dabei habe ich aber gemerkt, dass die beim Original vorhandene Sollbruchstelle bei der Kopie ebenfalls vorhanden ist. Dank der Flexibilit├Ąt des TPU ist der Halter nicht zerbrochen, aber viel besser als im Original ist das so nicht.

Testweise habe ich die identische Konstruktion nochmal ohne Support gedruckt, aber das Ergebnis ist suboptimal und die Sollbruchstelle ist nat├╝rlich wieder enthalten.

R├╝cklichthalter

Im Bild links die erste, mit Support gedruckte, rechts die zweite, ohne Support gedruckte Version des nachempfundenen Halters. Letztere sieht gruselig aus, kann man so nicht verwenden.

In der Version 3 habe ich die Konstruktion so ge├Ąndert, dass weniger Supportstrukturen notwendig sind und au├čerdem die fragile Stelle mehrere Verst├Ąrkungen erhielt.

neuer R├╝cklichthalter

Mit den Änderungen lassen sich die Supports einfacher entfernen und die Sollbruchstelle ist Geschichte.

R├╝cklicht mit neuem Halter

Bei der Montage hat sich herausgestellt, dass der Abstand zwischen der hier sichtbaren Schraube am R├╝cklicht und der von der Radseite her durch das Schutzblech geschraubten Befestigungsschraube zu gering f├╝r die L├Ąnge der Schraube ist. Zieht man die Befestigungsschraube an, dr├╝ckt sie gegen die Schraube am R├╝cklicht und belastet die Verbindung statisch von Anfang an. Die ├ťberschneidung betr├Ągt ca. 2..3 mm.

Die Messungen habe ich an meiner Nachbildung des Halters durchgef├╝hrt, sie gelten ggf. nicht f├╝r das Originalverbindungsst├╝ck, das konnte ich aus gegebenem Anlass leider nicht nachmessen.

Der Winkel zwischen den beiden Au├čenseiten des Halters ist bei meinem Nachbau etwas spitzer, der Abstand an der weitesten Stelle ist ca. 2 mm kleiner als beim Original.

Es ist abzuwarten, ob der jetzt elastische Winkel l├Ąnger durchh├Ąlt als das Original.

nota bene: Die zu lange Schraube habe ich nat├╝rlich passend gek├╝rzt.

F├╝r den geneigten Nachbauer stelle ich die Konstruktionsunterlagen zur Verf├╝gung.
Die ZIP-Datei enth├Ąlt sowohl das Projekt f├╝r DesignSpark mechanical als auch die STL-Datei f├╝r den 3D-Druck.


K├╝rzlich ist nach der oben beschriebenen Modifikation doch wieder das R├╝cklicht untreu geworden. Beim ├ťberfahren eines kleinen Deckels f├╝r ein Wasserabsperrventil in der Stra├če klappert es wieder von hinten. Diesmal ist der Grundk├Ârper des R├╝cklichts noch dran, ich sehe es positiv, meine Halterung hat also ihre Aufgabe erf├╝llt :)

Leider ist der Deckel mit Elektronik abgerissen und ist ein paar Meter ├╝ber die Stra├če geschlittert. Es war zum Gl├╝ck eine wenig befahrene Nebenstra├če, so konnte ich den Deckel unversehrt wieder aufsammeln.

R├╝cklicht von innen

R├╝cklicht von innen

Unabh├Ąngig vom eigentlichen Problem des abgerissenen R├╝cklichtdeckels ist mir noch aufgefallen, dass der Kondensator nicht b├╝ndig auf der Platine sitzt sondern einen Abstand von ca. 0,5..1 mm aufweist. Bei Vibrationen, wie sie am Roller bei normalem Fahrbetrieb offenbar auftreten, wird sich der Kondensator ├╝ber kurz oder lang durch Erm├╝dungsrisse von der Platine verabschieden.

Ich habe also vor dem Zusammenbau des R├╝cklichts den Kondensator mit Pattex eingekleistert und die Kabel wieder angel├Âtet.

R├╝cklicht gerettet

Zus├Ątzlich habe ich den Deckel mit Kunststoffkleber am Geh├Ąuseunterteil festgeklebt und hoffe, dass das f├╝r lange Zeit die letzte Reparatur am R├╝cklicht war.

 


Beim Aufruf dieser Funktion werden Daten an Google in USA ├╝bermittelt. Neben Ihrer IP-Adresse wird auch die URL der besuchten Seite ├╝bertragen.
Besucherzaehler

Besucher seit
25.11.2000