Allgemein_Header_6

 

Ender-2 Rollenhalter

Beim 3D-Drucken kann man gemeinhin beobachten, dass die Rolle mit dem Filament durch abwechselndes Zuführen und Zurückziehen immer wieder ins Schaukeln kommt und somit eine gleichmäßige Zuführung des Filament verhindert.

Sucht man im Internet Informationen zu diesem Thema, findet man ein Unzahl von Designs, die den Original “spool holder” des Ender ersetzen. Eine gute Quelle für jede Art von 3D-Drucker Designs ist Thingyverse, so auch in diesem Fall.

Ich habe mir einige der vorhandenen Designs angeschaut, fand aber, dass bestimmte Teile eines Rollenhalters nicht unbedingt gedruckt werden müssen, weil es diese Teile in exzellenter Qualität und für kleines Geld fertig zu kaufen gibt und der Druck derselben ziemlich lange dauert.

Konkret beziehe ich mich hier auf die Verbindungsstange zwischen den beiden Kugellagern, die es erlaubt, die verschiedenen Typen und Breiten von Filament-Rollen zu unterstützen.

In einigen Designs wird diese Verbindung gedruckt, aufgrund der notwendigen Breite dauert das gerne mal einige Stunden, und wenn etwas schief geht, hat man reichlich Zeit verplempert.

Nun gibt es im gut sortierten Baumarkt Alurohre in verschiedenen Durchmessern, die ideal für den Zweck geeignet sind.

Für meinen Rollenhalter habe ich ein Alurohr mit 10 mm Außendurchmesser gewählt. Der Innendurchmesser ist bei 1 mm Wandstärke 8 mm, die notwendigen Kugellager müssen also 8 mm Außendurchmesser haben. Ein gängiges Kugellager-Maß ist in diesem Fall 3 x 8 x 4, also Durchmesser 3 mm Innen, 8 mm Außen und 4 mm Breite, Typenbezeichnung z.B. 693ZZ. ZZ gibt hier an, dass beide Seiten mit einem Metallschild gegen Eindringen von Staub abgedichtet sind.

Bei meinem Design habe ich mich von PsychoShaft inspirieren lassen, allerdings habe ich die beiden Teile des Halters vereinfacht und als ClipOn-Teil designed, so dass sie auf dem vorhandenen Rohr des Ender-2 aufgeklipst werden können, sowie die Möglichkeit geschaffen, das verbindende Rohr auf die Kugellager aufzustecken.

Spool-Holder V2 Front

Spool-Holder V2 Back

Die Wangen sind so hoch, dass die Rolle nicht vom Rohr herunter gleiten kann. Das Kugellager wird von einer M3 Senkkopfschraube gehalten, die bündig im Halter verschwindet.

Rollenhalter - Teile

Das Alurohr wird auf die passende Länge abgesägt und innen und außen entgratet. Die beiden Kugellager werden mit den Schrauben an den Lagerschilden befestigt...

Teile montiert

... das Rohr auf die Kugellager aufgeschoben...

fertig montiert

... und das gesamte Konstrukt dann auf die vorhandene Rollenhalterung des Ender-2 aufgeklipst.

Ender-2 mit Rollenhalter

Ender-2 mit Rollenhalter

Die Rolle sitzt gut geführt und rollt gleichmäßig ab, das Geschaukel gehört der Vergangenheit an.

Rollenhalter mit Spule

Rollenhalter mit Spule

Die Designfiles - RSDOC Format von DesignSpark mechanical sowie die STL Datei zum Ausdrucken - stelle ich als Download zur Verfügung.


Nachtrag
Bei nachfolgenden Ausdrucken habe ich bemerkt, dass der äußere Umfang der Filamentspule spätestens nach ein paar Umdrehungen unten an der Stange schleift, weil die Rolle beim Abspulen nach und nach zur Seite wandert.

Grund dafür ist die recht lockere Klemmung der beiden Seitenteile auf der Originalrolle. Die Halter verdrehen sich gegeneinander, die Alustange folgt der Drehung und verläuft nicht mehr senkrecht zur Stange, die Spule wandert seitlich.

Um das Verdrehen der Seitenteile zu verhindern habe ich einen passenden Abschnitt eines 30 mm durchmessenden Kunsttoffrohres längs aufgeschnitten und zwischen die beiden Seitenteile auf das Originalrohr aufgezogen.

Das äußere Seitenteil wird dann mit der großen Mutter gegen das aufgeschnittene Kunststoffrohr geklemmt und verhindert zukünftig das gegenseitige Verdrehen der Seitenteile. Die beiden Seitenteile müssen dabei parallel ausgerichtet sein, so dass die Alustange exakt parallel zur Originalrolle verläuft.

aufgesägtes Rohr zwischen den Seitenteilen

Damit der Spielraum zwischen Rolle und Ständer größer wird, habe ich das Alurohr neu erstellt, diesmal ein paar Millimeter länger. Alurohr und Kunststoffrohr müssen natürlich in der Länge aufeinander abgestimmt sein, so dass das Alurohr frei drehen kann, auch wenn die Seitenteile gegeneinander verspannt sind.

Zusätzlich habe ich ein kurzes Stück Kunststoffrohr über das rechte Ende des Alurohrs gezogen, weil das rechte Seitenteil des neuen Rollenhalters jetzt komplett in die Vertiefung des Ständers gedrückt wird.

Anschlag rechts

Dieses Rohrstück dient als Anschlag für die Filamentrolle und verhindert, dass die Rolle zu weit in Richtung Ständer wandert. Da der Platz zwischen Alurohr und Seitenteil recht begrenzt ist, musste ich das Kunststoffrohr passend abdrehen - man sieht deutlich die Riefen.

 


Besucherzaehler

Besucher seit
25.11.2000

>